Learnings (Frontier Runner HAT 2009)

Aus Shooting Saars Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorab-Organisation

  • Wir sollten frühzeitig klare Verantwortlichkeiten für den Einkauf festlegen (das hat mich bis kurz vorher beschäftigt weil ich in dem Bereich ohne Auto nicht aktiv werden konnte aber (bis auf Anke) keine klaren Rückmeldungen bekommen habe, wer das übernimmt) Rolf
  • Wir sollten für den Freitag einen genauen Plan aufstellen (wer kauft was ein, welche Fahrer haben wir, wer wird von wem abgeholt, wer ist wann am Sportgelände, wer übernimmt welche Aufbauarbeit) Rolf

Vorort-Organisation

  • Aufgabenverteilung muss besser laufen Micha
  • Ich fand die Aufgabenverteilung am Sonntag lief schon deutlich besser. Allerdings hatte nicht jeder mitbekommen, wie die Einteilung ist. Wir sollten einen Plan für Samstag und Sonntag entwickeln (und jeder sollte den Plan kennen). Gewechselt werden kann ja später immer noch. Der Plan sollte Grillen, Verpflegung (Aufbau, Nachlegen, Abbau, Getränke), Spielbetrieb (Zeitnehmen, Punkte, Spiritzettel), Party und Frühstück umfassen Rolf
  • Wir sollten das Frühstück Abends früher organisieren und auch früher was zu essen da haben (am besten schon vorher klären wer am Samstag Abend alles dabei ist und für alle Pizza bestellen). Eine kurze Besprechung am Samstag Abend ist denke ich sinnvoll - dafür sollten wir uns möglichst auch einen ruhigen Platz suchen. Rolf
  • Es sollten klarere Verantwortlichkeiten für die Musik vergeben werden. Am besten im Rahmen der Aufgabenverteilung für Tagsüber und mit einem festen DJ am Abend (der sollte dann aber wohl im Partyraum eingebunden sein - etwas mehr aufwand mit Tischen etwas zu bauen aber problemlos machbar) Rolf
  • Wir sollten ebenfalls in die Aufgabenverteilung einen aktiven Kameramann einplanen. Statische Videos sind deutlich langweiliger als aktiv gefilmte. Allerdings ist der Aufwand für das Schneiden der Videos recht groß (sicherlich ein paar Stunden pro Video). Wir sollten vielleicht in die Spielplanung schon einplanen, welche Spiele wir filmen wollen (auch damit jede Mannschaft mal gefilmt wird). Rolf
  • Guideline fürs Filme (ist mir beim Schneiden aufgefallen):
    • Beim Pull mit der Scheibe rüberschwenken ist gut (dann kriegt man beim Gucken mit, dass ein neuer Punkt anfängt)
    • Nach dem Spiel sollten kurz die Teamnamen (inklusive Farbe) und das Ergebnis gesagt werden (dann lässt sich das hinterher besser zuordnen) Rolf

Brainstorming und Kleinigkeiten

  • Das 'Guten Morgen' Schild beim Frühstück ist sehr gut angekommen
  • Die Fackeln ebenfalls...
  • Es wäre noch schöner auf dem Hauptplatz zu spielen weil dann direkt alles zusammenliegt
    • (ist der nicht ne ganze Ecke kleiner? Oder macht das nur den Eindruck?) Sandra.
    • Alternativ (falls der ASC den guten Platz partout nicht rausrücken will): Wir verlegen Frühstück / Mittagessen / Getränke nach unten in so Pavillionzelten, Party dann in der Villa. Das macht die Verpflegungs-Orga einfacher und deutlich weniger Hin- und Her laufen... Giovanni
      • Veto! Weniger hin- und herlaufen??? Ist da unten ein Starkstromanschluss für den Kühlwagen? Kann man da Grillen??? Ich möchte das ganze Zeug nicht hin- und hertragen!Sophia
  • Die Wegschilder waren schon Samstag früh nicht mehr zu lesen Sandra. Da doch einige Leute bei Dunkelheit anreisen, wären leuchtende Schilder besser ! --> Knicklichter :-) Giovanni (anderes papier damit das sich bei feuchtigkeit nich gleich zusammenrollt.. Micha)
  • Wir sollten eine Notfalltelefonnummer rausgeben Sandra
  • Listen! Unser großes Problem waren die Listen. Das muss das nächste mal wesentlich besser laufen. Vllt. Sollte das dann auch nich die Person mit der BA am start machen. Micha -> alle Listen von einer Person machen lassen wäre vllt auch besser Sandra
  • Wir könnten auch Eis verkaufen Rolf
  • Mit einer Stichwortliste zur Begrüßung wird nichts vergessen (bzgl. Contests, Ort der Toiletten und der Party, Restaurantliste etc.) Rolf
  • Schilder für Toiletten/Duschen/Umkleiden aufhängen Rolf

Werbung/Marketing/Ankündigung

  • Rechtzeitig unsere ffindr und Homepage - Anzeige anpassen. Giovanni
  • Auf der GoogleMap auch die Umkleiden, Toiletten und Zeltplätze markieren. Das erspart uns viel Fragerei Giovanni

Verpflegung

  • Wir brauchen mehr für das Frühstück am Sonntag als für das Frühstück am Samstag Giovanni
  • zu viele Bananen Giovanni
  • zu viel Holzkohle Giovanni
  • zu viel Feta, Schwenker, Wurst Giovanni
  • die zweite Kiste Bananen war noch grün und ziemlich ungenießbar. Das sollte man vor dem Kauf checken Clemens
  • Ich denke die Bananen-Anzahl hätte gepasst wenn sie genießbar gewesen wäre Rolf
  • Am Sonntag sollte wieder ein Fußballspiel stattfinden, an die wir unsere Reste verticken können ;-) Giovanni

Restaurantliste

  • Die Liste können wir einfach aufbewahren
  • Der Italiener (Massimo vermutlich) war wohl recht teuer und die Portionen klein -> runter von der Liste

Party

  • Knicklichter und Fackeln waren eine sehr gut Idee Giovanni
  • Das DJ-Pult sollte im Partyraum sein Giovanni
  • Musik ? Giovanni (macht nächstes mal Gayvid mit professioneller Ausrüstung Micha)

Cocktails

(Ich denk das aussagen hier problematisch( wenig aussagekräftig) sind, da die party nich so gut gelaufen ist... Micha)

  • Mochito ist besser gelaufen als die 20 geplanten, Caipi war nicht gefragt (vielleicht 10?) (die beiden machen sich Konkurrenz, vielleicht das nächste mal nur Mochito anbieten, das würde den Cachaca einsparen?)
  • 48 Limetten(eine Kiste) zu je 30cent sind zuviel, 30-40 reichen auch
  • Die 10 Tequila Sunrise waren zuwenig, eher 20? - (aber da die Shots nicht gelaufen sind war trotzdem mehr als genug Tequila da, nur der O-Saft ist knapp geworden, konnte aber mit Frühstücks-O-Saft ausgeglichen werden)
  • Die 10 White Russian sind rausgegangen, eher 15
  • Die 10 Gin-Tonic sind auch rausgegangen
  • Die 10 Planters Punch sind wohl auch OK
  • Die Shotgläser waren 2cl Gläser - kalkuliert haben wir mit 4cl, 3cl reichen dann auch
  • Gläser: langfristig vorher billige Gläser (40cent pro 0.3 Glas, so 30 Gläser minimum) aus dem IKEA / aus StudentenWGs organisieren, denn nur für die Gläser fährt niemand nach Saarlouis und Pappbecher sind für Cocktails nicht gut

Contests

  • Es gab etliche Beschwerden über das späte Beerrace, was dadurch auch schlecht besucht war. Das sollte eher vorbereitet werden und direkt nach dem letzten Spiel stattfinden. Die anderen Contests dann danach. Clemens 11:14, 22. Sep. 2009 (MEST)
  • Die Contests waren super. Vielleicht schon morgens ankündigen und eine Liste aufhängen, wo man sich eintragen kann. Dann könne sich die Leute auch irgendwelche fancy Teamnamen überlegen..etc.. Giovanni
    • Irgendjemand von den Gästen meinte das er es auch sehr gut funktionieren kann die Contests am in den Spielbetrieb zu integrieren - Für Flubber Guts sollte das ja kein Problem sein, viel Platz braucht man dafür nicht - und dann kann man Samstags abend die Finals mit festem Termin (und Zuschauern) organisieren und die Vorrunden können sie unter sich selbst ausmachen... Frank
    • Das parallel laufenlassen der Contests hört sich gut an. Dann können auch das Beerrace und die Contest-Finals direkt im Anschluss an die Spiele stattfinden.

Sponsoring

Shirts/Trikots

  • Qualität gut aber das Logo kratzt am Nippel. :-o Nikopp 21:35, 29. Sep. 2009 (MEST)

Geld und Finanzen

  • Die Strichliste vom Freitag zu übertragen ist kompliziert und wahrscheinlich unnötig - wahrscheinlich ist es einfacher die Leute beim Bezahlen am Sonntag zu Fragen ob sie noch was auf der Freitagsliste offen haben --- Rolf. Ja, keine Übertragung. Das verwirrt die Leute auch nur, weil sie plötzlich fremde Striche da stehen haben. Giovanni
  • Eine Liste an einem Ort. Giovanni
    • Das geht halt konzeptbedingt bei einem HAT nicht weil es am Freitag noch keine Teams gibt. - Freiburg hat es aber auch mit zwei Listen gelöst und hat beim Bezahlen halt jeden gefragt wo er auf der Freitagsliste zu finden ist... Frank
  • Die vorbereiteten Listen (Trikot-Rausgabe, Strichliste (speziell Trikot- und Summenspalte)) sollten penibler geführt werden. Sonst haben wir hinterher keinen Überblick Clemens

Spielbetrieb

  • Die Cup2 - Regelung macht die Planung insgesamt schwieriger, da sich Spiele deutlich verlängern können. Trotzdem wär ich wieder für Cup2, da es einfach spannender ist als Beep und Spiel Aus Giovanni
  • Ich finde, man hatte sehr viel Spielzeit. Das war cool ! Beibehalten. Giovanni
  • Die Felder werden schon rechtzeitig am Freitag gemacht ! Es gibt ausreichend Cones! Giovanni
  • Eine Mittagspause für alle fänd ich gut. Dann kann man auch ordentlich essen. Giovanni
    • das geht auf die Spielzeit, oder es muss länger gespielt werden, was zu einem Beerace im dunkeln oder einer späteren Abfahrt Sonntag führen würde. Essen bei den Feldern würde vllt eher helfen.. Sandra
  • Spielbeginn am Sonntag um 10 Uhr wäre auch angenehmer :-) Giovanni
    • s.o. ;) Sandra
      • Es gab teilweise am Sonntag nur ein Spiel pro Zeitslot anstatt zwei Spiele pro Zeitslot. Läßt sich hier nicht auch was drehen ? Giovanni
        • Zumindest kann man die ersten beiden Slots tauschen, so dass um 9 nur ein Match stattfindet Clemens
          • dann hat man 4 Teams direkt vorm Finale spielen und die Wahrscheinlichkeit dass eins davon ins Finale kommt und eine Pause gemacht werden muss ist größer. Hoffen wir dass wir nächstes Jahr so viele Teams zusammenbekommen dass wir ein ganz andres System spielen können ;) Sandra
        • es war das ganze Turnier über so, dass jeden 2. Slot das eine Feld frei war, sonst hätten Teams zweimal direkt nacheinander spielen müssen. Sandra
          • das kann man eventuell in Kauf nehmen für Sonntag 10 Uhr Giovanni
  • Falls wir wieder die Teams vorher zusammenstellen sollten, dann bitte keinerlei Bekanntgabe der Teams am Vorabend. Das sorgt nur für Ärger / Enttäuschung, weil am nächsten Tag doch umgetauscht werden könnte. Giovanni
    • Ich halte es nicht (mehr) für eine gute Idee die Teams schon im Vorfeld zusammenzustellen - ich fände es besser (und wahrscheinlich vom Aufwand auch geringer) wenn wir uns darauf beschränken nach der Auslosung Ausreißer zu korrigieren, die es, wie man gesehen hat, auch bei perfekter Vorrausplanung (Danke an Sandra!) geben kann. Frank
      • (Nein, ich denke es sollte genau anders rum laufen. Das nächste mal muss das drei tag vorher stehen und dann wird getauscht, wenn es zu abmeldungen kommt. denn so können wir viel besser die Aufgaben verteilen. Denn das hat intern überhaupt nich geklappt und ich will nich wieder das Clemens alles machen muss!! Micha)
        • versteh ich nicht Giovanni
        • ich würde vorschlagen es semi-gelost zu machen: die Ooupsler schon vorher auf die Teams zuteilen und den rest losen. (wobei man sich da auch noch was zeitsparendes ausdenken muss..) Sandra
      • nach der Auslosung korrigieren finde ich schlecht. Eher sollte man verschiede Töpfe machen aus denen man die Leute "gleicher" Spielstärke auf die Teams lost, fände ich schöner Sandra
  • Es sollte vorab geklärt sein wer die Siegerehrung moderiert Rolf
  • Die Spielregeln (also Cap 2 etc.) sollten vorher geklärt und auch im Team bekannt sein. Am besten werden dann Zettel mit der Regelbeschreibung verteilt (dann weiß jeder Bescheid) Rolf
  • Contests und Siegerehrung sollten mit auf dem Spielplan stehen damit die Leute das im Blick haben und auch so lange da bleiben Rolf

Einkaufsplanung

Wo war sehr viel übrig? (ich halte das hier fest damit wir es nicht zu schnell vergessen - besser wäre eine genauere Planung wie der Verbrauch pro Person tatsächlich war...)

  • Bananen (fast eine ganze Kiste, allerdings waren die Bananen auch noch ziemlich grün, Kiste Bananen kostet ca 18 EUR)
  • Cocktails (was ist da übrig geblieben?)
    • 1 Flasche Tequila (Ich glaub Tequila-Shots sind fast garnicht gelaufen?) Frank
    • 1 Flasche Rum, weiß Frank
    • 1 Flasche Cachaca Frank
    • 1 Flasche Wodka (Vodka Shots sind auch nicht wirklich gelaufen?) Frank
    • Tonic Water (kleinste kaufbare Verpackungseinheit war eine kleine Kiste) Frank
    • Allgemein denke ich die Getränkeplanung war OK, die Party ist tendenziel halt suboptimal gelaufen - wenn wir das für das nächste mal die Tanzstimmung optimieren dann sollte kaum was übrig bleiben... Frank
  • Fleisch
  • Feta (30 Portionen hätten gereicht)


Getränke sind aufgrund der Kommission ja nicht so wichtig - außerdem kriegen wir da noch eine genauere Aufstellung. Und das viele Kleinzeug was wir übrig hatten lässt sich wohl auch nicht gut verhindern.