Winterliga Saar-Rhein-Mosel 2012/2013, 2. Spieltag

Aus Shooting Saars Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verantwortlicher

Martin (ich ergänze die Daten zum jeweiligen Spieltag später)

Veranstalter

Porta Pirates Trier

Datum

  1. Spieltag, 24.11.2012, Trier >>> Spielplan[folgt]

Ort

Trier, Trier Arena

Startgebühr

10 EUR pro Team

Modus

Wie viele Spieler pro Team? Kleinfeld? Mixed? Sonderregeln? Pools?

Verpflegung

Wird vor Ort Verpflegung angeboten?

Falls nein: Direkt neben der Arena ist ein Lidl.

Gepäck

speziell für dieses Turnier, z.B. Trikots, Essen, Zelte. Sonst Turnierkoffer

Anmeldung

Wir sind angemeldet.

Reiseplanung

Abfahrt 9.30 Beethovenplatz

Auto: Jörg, Anke oder Martin

Wer will mit?

Interne Anmeldedeadline: 17. November

  1. Martin
  2. Anke
  3. Sandra
  4. Alex
  5. Jörg
  6. Roland
  7. Filip
  8. Liz
  9. Tom
  10. Florian (kann nur bis 18 Uhr in Trier bleiben)


Vorschlag für Wechselpaar/-teams (Martin/jörg):

  1. Sandra und Anke
  2. Liz und Filip
  3. Tom und Florian
  4. Jörg und Alex
  5. Roland und Martin

>>> Wie genau die Wechselteams aussehen können wir vor jedem Spiel entscheiden, dann aber für das gesamte Spiel festlegen - abhängig von der Fitness und wie viele Frauen die anderen haben. Ich denke bei 6 Spielen zu je 30 Minuten wird jeder froh sein wechseln zu können.


Wer kann nicht?

  1. Clemens
  2. Nick (Midterm :( )
  3. Robert
  4. Laura
  5. Johannes (Spätpool wegen Klausur bis 11:30 Uhr)
  6. Mila (muss leider Kinder hüten und hätte nur von 10-17 Uhr Zeit. Ist sehr traurig und hofft das nächste Mal dabei sein zu können)
  7. Fabian (krank)

Fazit

1. Spiel - Ooups:Ultimate de Lux - 13:6

  • Etwas holpriger Start. Bis zum 2:2 war es sehr offen. Ulti de Lux hat seine langen Pässe auf die langen Kerls nicht ins Ziel gebracht und wir haben sehr nervös gespielt und nicht gut abgeschlossen. Am Ende war es kein hochklassiges Spiel, aber mit deutlichem Ausgang für uns. Martin

2. Spiel - Ooups:Hartplatzhelden - 15:19

  • Was war denn da los??? Da haben wir ziemlich viel 'ooups' gespielt und ungelogen 10-15 gaaanz einfache Pässe weggeworfen und nicht gefangen. Am Anfang sind wir mit langen Pässen zu einfachen Punkten gekommen, haben dann aber nicht verstanden, dass die Hartplatzhelden sich darauf eingestellt haben. Bei unserem Timeout waren wir schon 3:5 hinten. Danach ging es dann etwas stabiler weiter. Allerdings sind wir nie mit der Nummer 12 der Hartplatzhelden zurechtgekommen. Ich wurde mehrfach ganz fies von ihm gebreakt. Andererseits haben wir auch den Flow auf der offenen Seite nicht unterbinden können. Es gab mehrfach Punkte, bei denen man draußen von der Linie die nächsten 3-4 Pässe vorhersagen konnte, doch wir waren nicht in der Lage den Flow zu stoppen. Insgesamt eine sehr löchrige Defense auf beiden Seiten. Insgesamt keine gute Leistung. Am Ende konnten wir wenigstens das Ergebnis halbwegs erträglich gestalten Martin

3. Spiel - Ooups:Heidees 2 - 7:13

  • Die Heidees waren gut vorbereitet. Wir lagen recht schnell deutlich zurück, haben dann auf Force Middle umgestellt. In der Folge haben wir gut gespielt, sind bis auf 7:9 rangekommen und hätten eigentlich noch was reißen können. In dieser Phase des Spiels hatte zumindest ich das Gefühl, dass wir die Heidees sogar ganz ordentlich im Griff hatten. Dann hat uns leider auch aufgrund der Erschöpfung die Cleverness und Ruhe gefehlt. Zwei einfache weggeworfene Scheiben im Mittelfeld und eine Szene vor der Zone, in der wir den Punkt nicht machen konnten, waren der Wendepunkt. Dann war auch das Ergebnis recht deutlich Martin
  • Die Heidees haben unsere Berkley mit ihrer Sandwich-Defense ziemlich gut ausgehebelt. Mit viel Switchen waren sie immer vor dem ersten Angebot in der offenen Seite und wir hatten große Probleme da etwas gegen zu machen. Dabei haben sie schon auf dem letzten Spieltag ähnlich gespielt (aber etwas "poachiger"). Sandra

4. Spiel - Ooups:Hechte - 10:10

  • Am Anfang gab es wenige Punkte und wir waren gleichauf. Dann konnten wir uns etwas absetzen, haben uns aber wieder abfangen und die Hechte dann sogar vorbeiziehen lassen. 4 Minuten vor dem Ende haben die Hechte eine Auszeit genommen, da lagen wir 8:10 zurück. Danach noch drei Minuten Zeit. Kurz darauf gab es leider eine längere Diskussion über einen Call. Die Zeit lief runter und bei Jörg und mir lagen draußen auf der Sideline die Nerven blank. Nach dem Punkt zum 9:10 hatten die Hechte die Scheibe und noch 3 Pässe. Der erste war gleich ein Turn durch einen langen Wurf, der nicht gefangen wurde. Ein mittellanger Pass kommt auf Sandra in die rechte Seite in der Mitte. Inzwischen hatte sich Jörg für Tom eingewechselt und schön auf die rechte Endzonenecke gecuttet. Sandra haut den letzten Pass raus und Jörg sackt ihn ein. :-) Martin

5. Spiel - Ooups:Porta Pirates - 15:11

  • Das Spiel fühlte sich nie gefährdet an und war doch verdammt anstrengend. Florian hatte mit dem langen Receiver der Pirates zu kämpfen und auch einige Male das Nachsehen. Da Florian den Receiver sonst aber konsequent und gut nach hinten verteidigt hat, war er regelmäßig auch für kurze Pässe frei, so dass die Pirates auch einen guten Flow im Mittelfeld hatten. Kurz vor Ende ist Liz mit Krämpfen in beiden Waden vom Feld gekrochen. Für die letzten 3 Pässe hatten wir die Scheibe. Der letzte Pass kam dann auch Tief. Filip geht hoch und knickt beim Aufkommen leider um, so dass er für das letzte Spiel raus ist. Fragwürdig, ob wir dieses Verletzungsrisiko mit dem letzten Pass bei einem klaren Spielstand wirklich eingehen müssen. Martin
  • Wir haben hier wieder die "erst Fronten dann FM"-Variante in der Defense gespielt, das war recht effektiv und wir hatten einige sogar Handblocks dabei. Sandra

6. Spiel - Ooups:Feldrenner 2 - 11:16

  • Nachdem Florian zum Zug musste, waren ur noch 7 Ooupsler am Start und das gegen ein reines Männerteam mit richtig langen und fitten Kerls. Die Ansage war daher, so sicher und ruhig wie mögliche unsere Offense zu spielen - so lange wir die Scheibe haben, können die anderen nicht Punkten und wir müssen uns nicht in der Defense verausgaben. Wir sind sehr ruhig gestartet, da wir nicht unbedingt das Ziel hatten zu gewinnen, sondern sauber zu spielen. Und das hat auch sehr gut geklappt. Die Feldrenner haben zwar Ihre Punkte gemacht, gegen die wir in letzter Konsequenz auch selten etwas dagegenzusetzen hatten. Aber sie haben für jeden Punkt recht lange gebraucht. Wir haben uns in der Defense nicht wirklich verausgaben müssen, sondern gut geswitcht, wenn tiefe angebote kamen und auch gut gepoacht. Unsere Offense war sehr gut strukturiert und wir hatten einige richtig gute Punkte, bei denen die Folgeangebote in die Zone sehr gut kamen - fast wie im Lehrbuch. Zur Mitte des Spiels hat sich dann die Kondition bemerkbar gemacht und sicher auch dazu geführt, dass wir es einige Mal mit tiefen Angebot versucht haben, die nicht zum Erfolg geführt haben. Ganz komisch, man ist schon konditionell am Ende und versucht es dann immer noch mit Laufduellen und langen Pässen, was einen noch mehr ferig macht. Wir haben das in einem Time out angesprochen und danach auch wieder besser und mit mehr Geduld gespielt. Nach Punkten haben wir verloren. Vom Spiel und von der Struktur her war es aber fast das beste Spiel des Tages. Martin

Links

Link zum Veranstalter/ffindr